Peter Grimm / 24.06.2017 / 11:33 / 14

Das Zensur-Versprechen wird gehalten

Video. Von Peter Grimm. Eigentlich ist das "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" ein politisches Wunder. Viele Politiker halten es für bedenklich, gehen öffentlich auf Distanz. Ein UNO-Sonderbeauftragter und der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages sehen die Meinungsfreiheit in Gefahr und halten es für verfassungswidrig. Trotzdem wird es voraussichtlich in den nächsten Tagen beschlossen. / mehr

Thilo Sarrazin / 23.06.2017 / 17:50 / Foto: Tim Maxeiner / 24

Anmerkungen eines Nicht-Hilfreichen

Von Thilo Sarrazin. Wenn es um die Zuwanderung geht, wird meistens moralisch argumentiert. Wir sollen, wir müssen, wir können nicht anders... Aber bei der Verbesserung der Welt gibt es natürliche Grenzen. Es wird kein Unterschied gemacht zwischen Asylanten und Migranten. Die Regierung will die Ursachen der Massenflucht bekämpfen. Derweil betreibt die Bundesmarine im Mittelmeer das Geschäft der Schleuser. / mehr

Gastautor / 24.06.2017 / 06:20 / Foto: DonkeyHotey / 6

Putin ein Populist? Nein, er hat Angst vorm Volk

Von Grigori Judin. Populismus ist nicht unbedingt ein Übel: Er kann in Menschen Energie und Enthusiasmus wecken, ihre Bereitschaft, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und die Geschicke des eigenen Landes mitzubestimmen. Das Gefühl, dass deine Stimme und dein Handeln einen Unterschied machen, ist viel wert. Es ist ein Gefühl, das die Russen seit langem entbehren. Das Regime Putin ist genau das Gegenteil von Populismus./ mehr

Gastautor / 24.06.2017 / 06:20 / Foto: Lewis Hine / 1

Käpt‘n Jack Bilbo – Ein Rebell der mich prägte

Von Hans Wulsten. „Hallo Käpt’n, ich bin Hans Wulsten. Ich möchte Sie kennenlernen und sehen ob mein Vater recht hat. Der sagt Sie sind ein Spinner.“ „Warum sagt er das?“ kommt es aus dem Pfeifenqualm. „Er hat mir letztes Jahr Ihr Buch weggenommen und sagt auf einen jungen Menschen wie mich hätten Sie einen schlechten Einfluss.“ „Mmh“, brummt er, „hat er das Buch gelesen?“ „Nö, drin geblättert“. / mehr

heute
24.06.2017
Henryk M. Broder / 24.06.2017 / 18:00 / 9

Heiko Maas auf Platz 24.203

Von Henryk M. Broder. Das neue Buch von Heiko Maas verkauft sich, höflich gesagt, etwas schleppend. Genau vier Wochen nach seinem Erscheinen am 23. Mai hatte es bei Amazon 118 Käufer beziehungsweise Leser zu „Kundenrezensionen“ animiert. 111 gaben dem Buch nur einen von fünf Sternen. Das macht den Verlag ganz betroffen. Aber es gibt einen "Relevanznachweis", wie "wichtig" das Buch ist. Die Höhe der Auflage ist es nicht./ mehr

Gastautor / 24.06.2017 / 16:00 / 7

WDR/Arte-Doku: Die endgültige Kapitulation vor dem Antisemitismus

von Thomas Eppinger. Antizionismus ist in seiner Konsequenz immer antisemitisch. Deshalb kann man nicht über den wieder erstarkenden Antisemitismus in Europa sprechen, ohne die Feinde des israelischen Staates zu erwähnen, die unter dem Tarnmantel der Israelkritik antisemitische Ressentiments schüren und verbreiten./ mehr

Von Archi W.Bechlenberg. Erst beklagte der amtierende Papst hinter seiner Leoninischen Mauer das Errichten von Mauern, nun legt der RBB-Moderator Jörg Thadeusz noch einen drauf. Deutschland habe „eine moralische Verpflichtung“, den Migranten zu helfen, und deshalb sei nicht einmal der Bau von Zäunen legitim. Woher die moralische Verpflichtung komme, weiß Thadeusz auch: "Wir leben [...] Wohlstand, das ist Verpflichtung." Ja, der Wohlstand, der uns nur so in den Schoss fiel, mit dem muss nun endlich einmal Schluss gemacht werden. Es bleibt uns ja immer noch die Pension vom RBB. / Link zum Fundstück
Peter Grimm / 24.06.2017 / 11:33 / 14

Das Zensur-Versprechen wird gehalten

Video. Von Peter Grimm. Eigentlich ist das "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" ein politisches Wunder. Viele Politiker halten es für bedenklich, gehen öffentlich auf Distanz. Ein UNO-Sonderbeauftragter und der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages sehen die Meinungsfreiheit in Gefahr und halten es für verfassungswidrig. Trotzdem wird es voraussichtlich in den nächsten Tagen beschlossen. / mehr

Vera Lengsfeld / 24.06.2017 / 10:00 / 0

Angela Merkel jetzt als Duo

Von Vera Lengsfeld. Vor allen Wahlen hat Angela Merkel Steuersenkungen versprochen – und das Versprechen noch nie eingelöst. Diesmal hat sie als „Parteivorsitzende“ Steuersenkungen angekündigt. Mal sehen, ob ihr anderes ich - die Kanzlerin - sich daran hält. Das ist aber unwahrscheinlich. Die Nummer mit den Steuersenkungen gehört nämlich seit 15 Jahren zum Gesangs-Repertoire./ mehr

Von Dirk Maxeiner. Der neue französische Präsident Emanuel Macron hat eine ziemlich geniale Strategie, Angela Merkel beim Wort zu nehmen und zugleich Frankreich erhebliche wirtschaftliche Vorteile zu sichern. Er fordert einen europäischen Mindestpreis für Kohlendioxid-Emissionen, der beim sechsfachen des bisherigen Handelspreises liegt. Und das schöne aus französischer Sicht: Unsere Klimaqueen wird kaum nein sagen können. Für die Franzosen ist der CO2-Preis kein Problem, weil sie ihren Strom zu 90 Prozent mit Atom- und Wasserkraft erzeugen. Ganz anders das Energiewende-Musterland Deutschland, das Kohle und Gas verfeuern muss, wenn die Windrädchen mal wieder nicht drehen. Experten erwarten einen um 40 Prozent höheren Strompreis..... / Link zum Fundstück
Gastautor / 24.06.2017 / 06:20 / 1

Käpt‘n Jack Bilbo – Ein Rebell der mich prägte

Von Hans Wulsten. „Hallo Käpt’n, ich bin Hans Wulsten. Ich möchte Sie kennenlernen und sehen ob mein Vater recht hat. Der sagt Sie sind ein Spinner.“ „Warum sagt er das?“ kommt es aus dem Pfeifenqualm. „Er hat mir letztes Jahr Ihr Buch weggenommen und sagt auf einen jungen Menschen wie mich hätten Sie einen schlechten Einfluss.“ „Mmh“, brummt er, „hat er das Buch gelesen?“ „Nö, drin geblättert“. / mehr

Gastautor / 24.06.2017 / 06:20 / 6

Putin ein Populist? Nein, er hat Angst vorm Volk

Von Grigori Judin. Populismus ist nicht unbedingt ein Übel: Er kann in Menschen Energie und Enthusiasmus wecken, ihre Bereitschaft, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und die Geschicke des eigenen Landes mitzubestimmen. Das Gefühl, dass deine Stimme und dein Handeln einen Unterschied machen, ist viel wert. Es ist ein Gefühl, das die Russen seit langem entbehren. Das Regime Putin ist genau das Gegenteil von Populismus./ mehr

23.06.2017
Thilo Sarrazin, Gastautor / 23.06.2017 / 17:50 / 24

Anmerkungen eines Nicht-Hilfreichen

Von Thilo Sarrazin. Wenn es um die Zuwanderung geht, wird meistens moralisch argumentiert. Wir sollen, wir müssen, wir können nicht anders... Aber bei der Verbesserung der Welt gibt es natürliche Grenzen. Es wird kein Unterschied gemacht zwischen Asylanten und Migranten. Die Regierung will die Ursachen der Massenflucht bekämpfen. Derweil betreibt die Bundesmarine im Mittelmeer das Geschäft der Schleuser. / mehr

Matthias Heitmann, Gastautor / 23.06.2017 / 16:00 / 1

Der Wochen-Wahnsinn: „Adios, Kohloss!“

Von Matthias Heitmann. Spätestens als Helmut Kohl sich weigerte die Namen der Parteispender zu nennen, war ich dann auf seiner Seite. Ich fand das groß, dass er sein Versprechen hielt und dafür sogar die Ächtung durch die eigene Partei ertrug – immerhin hat er wegen eines Versprechens den Ehrenvorsitz der CDU abgegeben. Ich weiß, es ist heute ungewohnt, wenn Politiker ein Ehrenwort ernstnehmen und sich nicht dem Druck beugen. Mir gefällt sowas./ mehr

Von Markus Vahlefeld. Deutschland 2017. Eine 82jährige Holocaust-Überlebende und eine israelische Knesset-Abgeordnete werden in der Berliner Humboldt-Universität unflätig beleidigt und niedergebrüllt. An einem Ort des Geistes werden wieder Juden niedergebrüllt, aber der WDR muss in einem sogenannten "Faktencheck" klarstellen, dass Antisemitismus unter Linken historisch verkürzt dargestellt werde. Was ist an den Vorgängen in der Humboldt-Universität weniger skandalös als einen Bus mit Flüchtlingen in Heidenau niederzubrüllen? Das eine ist ein bundesweit durch alle Presseorgane getriebener Skandal, während ein Vorfall wie an der Humboldt-Uni vom WDR sicher "differenzierter" beurteilt würde. Und so stellt das Berliner Inforadio den "Zwischenfall" dar: Israel-Gegner stören Veranstaltung an der Humboldt-Uni Heftige Wortgefechte und laute Zwischenrufe - damit wurden die israelische Politikerin Aliza Lavie und die Holcaust-Überlebende Deborah Weinstein konfrontiert, als sie einen Vortrag an der Humboldt-Uni hielten. Pro-palästinensische Aktivisten sollen für die Aktion verantwortlich sein. / Link zum Fundstück
Vera Lengsfeld / 23.06.2017 / 12:00 / 8

Wie Hörerbriefe an die BBC die DDR herausforderten

Von Vera Lengsfeld. Zwanzig Jahre war Austin Harrison eine der bekanntesten Stimmen in der DDR. Jeden Freitag lauschten zehntausende Menschen seiner Sendung "Briefe ohne Unterschrift", in der Zuschriften von Hörern verlesen wurden. Manche bezahlten für ihren Mut, mitten im Kalten Krieg an die BBC zu schreiben, einen hohen Preis. Jetzt berichtet ein Buch über das vergessene Stück Zeitgeschichte. Es ist spannender als ein Krimi. Und eine Erinnerung daran, welch hohes Gut die Meinungsfreiheit ist./ mehr

Von Quentin Quencher. Die Grünen und das Elektroauto. Irgendjemand steht da auf der Leitung. Dieses Video wurde seit gestern fast 80.000 mal angeklickt. / Link zum Fundstück
Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Getrennt marschieren, vereint Demokratie abbauen

Familienministerin Manuela Schwesig hat sich mit der Aktion „Demokratie leben“ auf die Volkserziehung verlegt, ihr Kollege Justizminister Heiko Maas fördert indessen nach Kräften Zensur-Projekte. Beides dient selbstredend dem „Schutz“ der Menschen vor finsteren Feinden. Henryk M. Broder und Imad Karim widersprechen.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com