Dirk Maxeiner / 19.02.2017 / 12:38 / Foto: FORTEPAN/MHSZ / 0

Deniz Yücel: Das vergiftete Engagement der FAS

Von Dirk Maxeiner. Während der Protest gegen die Festnahme des WELT-Korrespondenten Deniz Yücel wächst, tritt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung mit einer besonders steilen These auf: Deutsche Verlage sollten ihre Entsendungspolitik für Korrespondenten überdenken, derzeit reduziere man Gastarbeiterkinder auf Türkeierklärer. / mehr

Cora Stephan / 19.02.2017 / 06:00 / Foto: Kuebi / 0

Egal für welche Partei ich Kanzlerin bin

Von Cora Stephan. Jetzt ist es raus: Angela Merkel ist das Trojanische Pferd der SPD in der CDU! Es leuchtet eine ganz neue Möglichkeit auf: Angela Merkel verlässt die entbeinte CDU und wird Kanzlerin einer großen Koalition unter Führung der SPD. Und Martin Schulz? Ach, Angie ist schon mit ganz anderen Kalibern fertiggeworden. / mehr

Archi W. Bechlenberg / 19.02.2017 / 06:10 / 0

Das Anti-Depressivum zum Sonntag: Nervenkitzel und Landesverrat

Video. Von Archi Bechlenberg. Es geschah 1962 und erregte die gesamte Republik und deren Medienlandschaft. Ein Abgrund von Landesverrat. Der Kabarettist Wolfgang Neuss zerstörte mit einer Anzeige die Spannung des damaligen TV-Kult-Krimis: „Der Halstuchmörder ist Dieter Borsche“. Warum er das tat und was es mit Frank Walter Steinmeier zu tun hat, lesen sie hier./ mehr

Gerd Held / 18.02.2017 / 06:17 / Foto: olga.palma / 26

Verheimlicht und verschleppt: Der schändliche Sozial-Diebstahl

Von Gerd Held. Im Zuge der illegalen Masseneinwanderung hat sich in Deutschland ein weitverzweigtes System des Sozialbetrugs mit gefälschten Identitäten gebildet. So findet in Deutschland Monat für Monat, Woche für Woche ein ständiger Sozial-Diebstahl statt, auf Kosten der Hilfsbedürftigen dieses Landes. Es ist ein gesellschaftlicher Diebstahl. Es handelt sich um ein schändliches Sozialverbrechen. Doch diese Affäre wird verheimlicht und verschleppt. / mehr

heute
19.02.2017
Vera Lengsfeld / 19.02.2017 / 20:00 / 0

Doppelmoral in NRW - Wasser für die Wähler, Wein für Kraft

Von Vera Lengsfeld. Die SPD unter Hannelore Kraft wirbt in Nordrhein-Westfalen mit einer „Politik für die solidarische Mehrheit.“ Dazu zählen Dienstreisen der Ministerpräsidentin nach Südamerika für 129.934 Euro. Sowie ein Verbot Besuchern von Ministerien und Staatskanzlei Kaffee oder Tee anzubieten, um Kosten zu sparen. / mehr

Peter Grimm / 19.02.2017 / 16:35 / 0

Deutschland will nicht mehr zahlen

Von Peter Grimm. Wenn US-Präsident Donald Trump sagt, dass die USA weniger für die NATO bezahlen wollen und die Europäer doch bitte ihre finanziellen Zusagen einhalten sollen, dann ist das gefährlich. Wenn Bundesaußenminister Sigmar Gabriel sagt, Deutschland könne die zugesagten Milliarden nicht bezahlen, dann ist das gut und richtig. Deutschland gibt sein Geld schließlich für Flüchtlinge aus./ mehr

Dirk Maxeiner / 19.02.2017 / 12:38 / 0

Deniz Yücel: Das vergiftete Engagement der FAS

Von Dirk Maxeiner. Während der Protest gegen die Festnahme des WELT-Korrespondenten Deniz Yücel wächst, tritt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung mit einer besonders steilen These auf: Deutsche Verlage sollten ihre Entsendungspolitik für Korrespondenten überdenken, derzeit reduziere man Gastarbeiterkinder auf Türkeierklärer. / mehr

Die nordrhein-westfälische SPD hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit 100 Prozent der Stimmen zur Spitzenkandidatin für die bevorstehende Landtagswahl gekürt. Auf einer Landesdelegiertenkonferenz am Samstag in Düsseldorf wurde die 55-Jährige ohne Gegenstimme und Enthaltung auf Platz eins der Landesliste gewählt. Sie erhielt alle 422 abgegebenen Stimmen“. Über die Dauer der Standing Ovations wurde leider nichts berichtet, weil alle Reporter längst den Saal verlassen hatten, als sie ausklangen. Sicher bekam Frau Kraft alle Stimmen der Delegierten wegen ihrer hervorragenden Arbeit während der letzten Legislaturperiode. In nur sieben Jahren wandelte sich unter ihrer Leitung das bevölkerungsreichste Bundesland Nordreinwestfahlen förmlich in blühende Landschaften um - zu einem Vorbild für alle Bundesländer. Weiter so, SPD. / Link zum Fundstück
Wer noch mehr Oberhausen und Wahlkämpfe von Nicht-EU-Ausländern in Deutschland erleben will, der sollte sich für das Ausländerwahlrecht einsetzen. Ich bin strikt dagegen und bin auch gegen die doppelte Staatsbürgerschaft. Denn diese ist die Ursache für den Klamauk der türkischen Politik in Deutschland. Wären die 1,4 Millionen Deutschtürken staatsbürgerschaftlich "nur" Deutsche, würden sich Erdogan und Co. nicht um deren Stimmen kümmern. Wären sie staatsbürgerschaftlich "nur" Türken, könnten diese gästemäßig rein türkischen Veranstaltungen in Deutschland stärker reglementiert werden. Wir sind schlicht verrückt und Erdogan hat uns dieses gestern erneut bewiesen. / Link zum Fundstück
Dirk Maxeiner / 19.02.2017 / 06:19 / 0

Der Sonntagsfahrer: Blick in die Minibar

Video. Von Dirk Maxeiner. Ich beschließe verzweifelt die Hotel-Minibar zu inspizieren, deren Inhalt ja unter anderem aus geistigen Getränken besteht. Die regen zum Nachdenken an. Zum Beispiel über Körpergrösse und politischer Statur. Hunnenkönig Attila brachte es gerade mal auf 1.50 Meter, Donald Trump immerhin auf 1,91 Meter. Wie hätten Sie es denn gern?/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 19.02.2017 / 06:10 / 0

Das Anti-Depressivum zum Sonntag: Nervenkitzel und Landesverrat

Video. Von Archi Bechlenberg. Es geschah 1962 und erregte die gesamte Republik und deren Medienlandschaft. Ein Abgrund von Landesverrat. Der Kabarettist Wolfgang Neuss zerstörte mit einer Anzeige die Spannung des damaligen TV-Kult-Krimis: „Der Halstuchmörder ist Dieter Borsche“. Warum er das tat und was es mit Frank Walter Steinmeier zu tun hat, lesen sie hier./ mehr

Cora Stephan / 19.02.2017 / 06:00 / 0

Egal für welche Partei ich Kanzlerin bin

Von Cora Stephan. Jetzt ist es raus: Angela Merkel ist das Trojanische Pferd der SPD in der CDU! Es leuchtet eine ganz neue Möglichkeit auf: Angela Merkel verlässt die entbeinte CDU und wird Kanzlerin einer großen Koalition unter Führung der SPD. Und Martin Schulz? Ach, Angie ist schon mit ganz anderen Kalibern fertiggeworden. / mehr

18.02.2017
Matthias Heitmann, Gastautor / 18.02.2017 / 20:30 / 0

Der WochenWahnsinn: Der Narkotiseur von Schloss Bellevue

Von Matthias Heitmann. In dieser Woche ist diese Lies- und Hör-Kolumne dem kommenden Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier gewidmet. Da dieser „in etwa so inspirierend ist wie ein Narkosearzt“, ist er der ideale Repräsentant genau der blutleeren, friedhofsruhigen und versteinerten Alternativlos-Politik, die es zu überwinden gilt. / mehr

Manfred Haferburg / 18.02.2017 / 18:33 / 1

Hilfe, meine Puppe hört mich ab

Von Manfred Haferburg. Die Kinderpuppe „Cayla“ vestößt gegen Paragraph 90 des deutschen Telekommunikationsgesetzes – deshalb ist auch ihr Besitz ab sofort verboten. Und: Sie gehört in den Müll. Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass Eltern „eigenverantwortlich die Puppe unschädlich machen“. Was steckt denn da dahinter? / mehr

Rainer Bonhorst / 18.02.2017 / 15:06 / 3

Ein uneingeschränktes Lob des belgischen Käses

Von Rainer Bonhorst. Ich muss mich bei den hessischen Limburgern und ganz besonders bei der hessischen Limburgerin, die sich für ein veganes Glockenspiel eingesetzt hat, in aller Form entschuldigen. Ich habe den Menschen an der Lahn und ihrer Veganerin ein Käseproblem unterstellt, das sie gar nicht haben. Für den gleichnamigen Käse besitzt nämlich die belgische Provinz Limburg die Urheberrechte./ mehr

Gastautor / 18.02.2017 / 12:45 / 1

Das absolut Böse und die Paarung von Ideologie und Bürokratie

Von Jesko Matthes. 75 Jahre nach der Wannsee-Konferenz stellt sich immer noch die Frage nach dem absolut Bösen – und unter welchen Voraussetzungen Bürokratie und Verwaltung sich diesem zur Verfügung stellen. Wie kann es geschehen, dass der Verwaltungsangestellte sich freiwillig und gläubig übermächtigen lässt und damit selbst zum Bösen wird? / mehr

Henryk M. Broder / 18.02.2017 / 11:07 / 1

Heute sind wir alle Opel!

Von Henryk M. Broder. General Motors will seine deutsche Tochter loswerden, an einen französischen Konzern. Das kommt einer Beleidigung gleich. Denn Opel ist so deutsch wie eine Schwarzwälder Kuckucksuhr und Asbach Uralt. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com