TourismusMarketing Niedersachsen GmbH - Familien Immer aktuell informiert über Niedersachsen. Mon, 11 Jun 2018 01:32:35 +0200 Zend_Feed_Writer 1.11.6 (http://framework.zend.com) http://www.presse-niedersachsen.de Kultursommer in Oldenburg Fri, 08 Jun 2018 10:23:57 +0200 http://www.presse-niedersachsen.de/kultursommer-in-oldenburg {a06ff835-6414-c806-4fd0-eb2d52714574} i.schmidt@tourismusniedersachsen.de (Irina Schmidt) Irina Schmidt Seit 40 Jahren präsentiert der Oldenburger Kultursommer nun schon beste Unterhaltung. Über hundert Einzelveranstaltungen, Kinoabende, Theateraufführungen, Konzerte und Tanzfestivals an vielen Plätzen der Innenstadt. Er ist eine Animation zum Entspannen, zum Spaß haben und Musikgenießen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten. Das  vielfältige Festival-Programm reicht von allabendlichen Konzerten bis hin zu unterhaltsamen Mitmachaktionen – und das größtenteils kostenfrei.

Dieses Jahr wird Inga Rumpf – gemeinsam mit ihrer langjährigen Band, den „Friends“, den Kultursommer auf dem Schlossplatz eröffnen. Sie wird dem Publikum eine unvergessliche Zeitreise durch die kreativsten Jahrzehnte der Rockmusik bescheren.
Auch dieses Jahr steht der Oldenburger Kultursommer wieder im Zeichen „Für jeden ist etwas dabei!“.

Daten:

  • Vom 18. bis 29. Juli 2018
  • täglich von 15 Uhr bis 22 Uhr
  • am 18. Juli ab 19 Uhr
]]>
Riesiges Mittelalterliches Phantasie Spectaculum in Bückeburg Fri, 08 Jun 2018 14:48:56 +0200 http://www.presse-niedersachsen.de/riesiges-mittelalterliches-phantasie-spectaculum-in-bueckeburg {cb0048d7-c93a-8cb4-fb28-220233f98d93} rebmann@tourismusniedersachsen.de (Renate Rebmann) Renate Rebmann Die vibrierenden Dudelsackklänge und die stampfenden Beats gehen sofort in Mark und Bein: Das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum (MPS) auf dem Bückeburger Schlossgelände weckt unweigerlich längst verloren gegangene Instinkte aus einer Zeit von Pest und Met. Eingängige Melodien erzeugen Trancezustände und da hilft nur: Mittanzen, mitklatschen, mitvibrieren.

Am ersten und zweiten Juliwochenende verwandelt sich Bückeburg in ein einmalig phantastisches, mittelalterliches Spectaculum. Jeweils am 7. und 8. Juli sowie am 14. und 15. Juli bilden das Gelände rund um das Traumschloss des Fürstenhauses zu Schaumburg-Lippe und das riesige Mausoleum der Fürstenfamilie die Kulisse für die größte mobile Ritterveranstaltung Deutschlands, das MPS.

Der Mittelalterliche Markt befindet sich in einem Waldwiesenbereich des Mausoleumsparks und auf der Mausoleumswiese, direkt zu Füßen des gigantischen Mausoleums. Das äußerst weitläufige Areal des Heerlagers der Freien Ritter und wilden Horden befindet sich zum Teil ebenfalls auf der Mausoleumswiese, zusätzlich in einem Waldbereich zu den neuen Heerlagerwiesen und auf den großen Heerlagerwiesen hinter dem Wäldchen.

Insgesamt nutzt das "Mittelalterlich Phantasie Spectaculum®" im Schlosspark Bückeburg für seine Teilnehmer und Gäste Wald- und Wiesenflächen in der Ausdehnung und Größe von etwa 12 Fußballfeldern. Neben Hamburg Öjendorf ist Bückeburg der zweitgrößte MPS-Spielort und bietet für Mittelalterfans ein wahres Mekka.

Achim, Falkner der Herzen, die Bands Versengold, Saor Patrol und natürlich Saltatio Mortis. Der „Hässliche Hans“ und der „Narrenkai“, Bruder Rectus und die eisernen Ritter auf ihren tollkühnen Pferden. Tausende Besucher werden an diesem Wochenende wieder über das MPS schlendern, auf der Campsite nächtigen und die Stadt erobern. Auf der Mausoleumswiese wird gebuhlt und gehökert: der große Händler- und Handwerkermarkt präsentiert sich. Hier bieten Spielzeugmacher, Schmiedemeister, Wollspinner, Ziselierer, Glasbläser, Drechsler, Waffenschmieden, Schmuckmacher und viele weitere Handwerker ihre Dienste und Produkte an. Die schwelenden Feuerstellen und köstlichen Düfte der Garbrätereien, der Suppenküchen, Räuchereien, Bäckereien und viele weitere Essensstände kitzeln den Gaumen beim Rundgang über den Markt und die urtümlichen Tavernen sorgen dafür, dass niemand auf dem Plane Durst zu leiden hat.

An jedem Veranstaltungssamstag präsentieren alle Feuerkünstler des MPS eine 45-minütige spektakuläre Feuershow auf der großen Feuerspektakel Bühne: gegen 22 Uhr werden die Feuerkünstler ein flammendes Inferno auf dem Veranstaltungsgelände des MPS veranstalten.

In der Show kommen die größten Flammenwerfer der Welt zum Einsatz, zusätzlich werden Bühnenfeuerwerke, Bengallichter und viele spektakuläre pyrotechnische Effekte gezündet. Die Gaukler agieren und jonglieren mit brennenden Reifen, Tonnen, Fackeln, Diabolos und Keulen auf und vor der Bühne.

Nähere Infos gibt es beim Schaumburger Land Tourismusmarketing e. V. unter 05722/890550; per E-Mail info@schaumburgerland-tourismus.de oder auf www.schaumburgerland-tourismus.de.

]]>
Saisoneröffnung Baljer Leuchtturm Fri, 08 Jun 2018 09:46:50 +0200 http://www.presse-niedersachsen.de/ausgewaehlte-highlights {97bea225-1eed-c613-ced4-fac50498da8f} i.schmidt@tourismusniedersachsen.de (Irina Schmidt) Irina Schmidt Die Nordsee und die Elbe, Schiffe und Elbmarschen auf einen Blick zu erfassen und dazu von einem Leuchtturm auf einen anderen zu sehen, das ist das Besondere am Baljer Leuchtturm. In den Kehdinger Elbmarschen trotzt der denkmalgeschützte Leuchtturm Wind und Wetter. 

Öffnungszeiten

  • täglich (außer Montag und Freitag)
  • vom 01. Juli bis 02. September 2018
  • von 10 Uhr bis 18 Uhr

Ehrenamtliche Leuchtturmwärter geben Einblick in die Geschichte des Bauwerks und zur umgebenden Natur. Von der Galerie: grandioser Blick auf die Elbe, Schleusenanlagen, Lotsenwechsel und Schiffverkehr. Ein "Weitblick" zum "Kopf frei" bekommen, die Aussicht genießen, Vogelschwärme beobachten von diesem Wahrzeichen des maritimen Erbes in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom.

Vom Baljer Leuchtturm lohnt sich ein Abstecher in die Umgebung: Natureum Niederelbe mit Elbe-Küstenpark, Küstenmuseum und KüstenZoo in Balje. 

Tipp: Der Elbe-Radwanderbus fährt bis Balje-Hörne. Hier lohnt sich eine Radtour am Deich entlang mit tollen Ausblicken auf den Schiffverkehr der Elbe.

]]>
Das Sommerfestival in der Autostadt Fri, 08 Jun 2018 10:39:10 +0200 http://www.presse-niedersachsen.de/das-sommerfestival-in-der-autostadt {c05ac88f-8bfd-da22-98b1-06de87cdd6cc} i.schmidt@tourismusniedersachsen.de (Irina Schmidt) Irina Schmidt Vom 18. Juli bis 26. August verwandelt sich die Autostadt in Wolfsburg in eine einzigartige Erlebnislandschaft – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Riesige Rutschen und Airtramps bieten Action und Spaß. Schwanentretboote, Elektro-Waterbuggys und Loungeboote laden große und kleine Gäste zu einer Spritztour durchs Wasser ein. Entspannung gibt es im feinen Sand auf Cool Summer Island – bei leckeren Cocktails und Loungemusik.

Bis zum 12. August zeigen internationale Ensembles des Cirque Nouveau spektakuläre Shows auf der großen Bühne im Hafenbecken und im Zirkuszelt hinter dem Nutzfahrzeuge Pavillon. Im wöchentlichen Wechsel sind die Shows von Mittwoch bis Sonntag zweimal täglich zu erleben. Der international besetzte Street Circus verwandelt die Parklandschaft der Autostadt in eine Open-Air-Bühne: Mal in schwindelerregenden Höhen, mal poetisch oder umwerfend komisch bringen Artisten ihr Publikum zum Lachen und Staunen. Beim Mitmach-Zirkus oder bei verschiedenen Schnupperworkshops können Kinder und Jugendliche selbst zum Artisten werden und kleine Kunststücke erproben.

Neu sind in diesem Sommer die vielfältigen Outdoor-Aktivitäten, die täglich für Begeisterung sorgen: Auf der gigantischen Rutschenanlage am Piazza-Vorplatz können die Gäste tollkühn den freien Fall wagen, durch die Wendelrutsche wirbeln oder die lange Fahrt auf der Breitrutsche genießen. Kinder können sich auf einem riesengroßen aufblasbaren Spielplatz, dem Inflatable Playground, austoben. Viel Raum zum Spielen und Klettern finden Mädchen und Jungen außerdem auf weiteren Hüpfkissen wie dem Riesenairtramp oder sie erobern per Seilfähre eine schwimmende Spielinsel im Hafenbecken.

]]>
Hanseführung "Butter bei die Fische" Fri, 08 Jun 2018 09:58:53 +0200 http://www.presse-niedersachsen.de/hansefuehrung-butter-bei-die-fische {76a000f7-f926-d1ed-d535-8065b62f9e97} i.schmidt@tourismusniedersachsen.de (Irina Schmidt) Irina Schmidt Ausgangspunkt ist eine für jedermann zugängliche Karte am Eingang des Rathauses. Sie gibt einen Überblick über den Verbund der Hanse mit den Handelspartnern und stellt den Hanseraum insgesamt sowie die Handelswege Norddeutschlands dar.

Während der Führung werden alle Sinne angesprochen