Intensität des Buzz: 4,5/5

Impact: ++

 

 

Curiosity: Dieses Wort kam oft in den letzten Wochen in den Schlagzeilen vor. Was ist das? Es ist der Name für den Rover (ein Weltraum Erkundungsfahrzeug), der für die Erkundungsmission des Planeten Mars vergeben wurde. Die Raumsonde wurde am 26. November 2011 gestartet und landete am 6. August 2012 auf dem Gale Krater. Das Budget einer solchen Missions beträgt 2,5 Milliarden Euro. Was ist das Ziel? Zu erkunden, ob die Mars-Umwelt einmal Leben beheimatet hat.

 

Diese Woche geht unsere Buzz Story zurück zu der ambitioniertesten interplanetaren Mission des Jahrzents und seine Auswirkung auf das Web in fünf Ländern: Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und UK. Wir haben das ganze vom 30. Juli bis 20 August 2012 analysiert.

 

curiosity 01 curiosity 02


 


Internationale Auswertung

Das Chart unten zeigt die Entwicklung der Anzahl der Veröffentlichungen über mehrere Wochen. Am Tag vor der Landung der Curiosity fing die Zahl der Veröffentlichungen im Netz mit 350 leicht an zu steigen. Diese Zahl stieg dann am 6. August 2012 schlagartig auf 11.000 Veröffentlichungen an. Am Tag danach wird ein neuer Spitzenwert mit 16.000 Veröffentlichungen erreicht. Bis zum 10. August betrug die Anzahl der Veröffentlichungen 10.000 pro Tag. Die Tage danach sank sie wieder schrittweise: am 20. August erschienen im Netz immer noch mehr als 3.000 Veröffentlichungen pro Tag. Tatsächlich verursachten die ersten Bilder vom Mars einen riesen Buzz und trugen maßgeblich zu dem Rummel um den Rover bei.

 

curiosity 03-Kopie-1

 

 

Die Dominanz von Twitter ist offensichtlich: 96,5% der Veröffentlichungen kamen hierrüber (siehe Chart oben), d. h. dass es sind fast 126.000 Tweets von mehr als 95.000 Verfassern erstellt worden und unter diesen 3.600 sehr einflussreiche. Die Zahl der Follower ist erstaunlich: fast 230 Millionen! (dedupliziert)

 

curiosity_04.png

 

 

Wer kommt nach dem Twitter Buzz? Der Britische Sender CNN hat ein Publikum von 5,6 Millionen Abonennten pro Tweet. Selbst wenn lemonde.fr unter einer Million Abonennten ist, sein Tweet wurde nichts desto trotz mehr als 800 mal geteilt, was ihm trotzdem einen bedeutenden Anteil am Twitter Buzz um Curiosity einbrachte. Um was gingen die Tweets? Im Allgemeinen behandelten sie die neuesten Entdeckungen von Curiosity, und Tag für Tag verbreiteten sie die Nachrichten während Curiosity auf dem roten Planeten Fortschritte machte. 

 

curiosity_05.png

 

Weit hinter Twitter repräsentierten die interplanetare Mission die Blogs mit einem Anteil von 1,8% aller Veröffentlichungen. Obwohl der Beitrag der Blogosphäre viel geringer ausfällt als die überTwitter, haben sie dennoch eine bedeutende Rolle, da 57% der Quellen den 50 einflussreichsten Blogs entstammen, die bei Ebuzzing in der entsprechenden Kategorie gelistet sind. Blogs mit enormem Einfluss verbreiteten so Informationen über Curiosity.

 

curiosity_06.png

 

Anbei ein repräsentatives Beispiel: Der britische Blog "Newsciences" rankte mit 12 Artikeln auf Platz Eins in der Kategorie "Wissenschaft", die sich mit der NASA Raumsonde beschäftigten.

 

curiosity_07.png

 

Und was ist mit Media? Die Website des Wochenmagazins "Focus.de" hat 52 Artikel über die Expedition veröffentlicht, die französische Site "20minutes" erstellte 49 Artikel und auf Platz Drei folgte "Die Welt" mit 40 Artikeln.

 

Focus Deutschland

Die meisten Kommentare über Curiosity wurden auf Twitter veröffentlicht - mehr als 91% der Publikationen kamen über das Social Network. In UK erreichte der Buzz am 7. August die Spitze - an diesem Tag teilten Abonnenten die ersten Farbfotos und Videos vom Planeten Mars.

 

curiosity 08 curiosity 09

 

Selbst wenn Media und Blogs global weniger über die Raumsonde Curiosity verbreitet haben, repräsentierten sie immerhin noch 6,4% und 2,3% der Veröffentlichungen. Beide hatten ihren Peak am gleichen Tag, am 6. August 2012. Dem Tag, als die ersten Farbfotos von Curiosity an die NASA gesendet und in den Medien veröffentlicht wurden.

 

 

 

 

curiosity 10 Das Online Nachrichtenmagazin focus.de hat 52 Artikel in 2 Wochen über die Sonde Curiosity verfasst.

 

 

 


 

 

 

curiosity_11.png    Der Blog « kraftfuttermischwerk.de”, Platz Nummber Eins im deutschen Ebuzzing Ranking, veröffentlichte ebenfalls einen Artikel über Curiosity um Buzz zu verbreiten.

 

 

 

 

 

 

Schlussfolgerung:

Das untere Chart stellt den Preis einer Social Media Kampagne dar, wenn alle Veröffentlichungen hätten bezahlt werden müssen. Das Ergebnis ist sehr wichtig, da eine derartige Kampagne mehr als 3 Millionen Euro in nur 2 Wochen gekostet hätte.

Twitter hat den Löwenanteil, da es selber bereits 2 Millionen Euro vereinnamt.

 

curiosity_12.png

Friday, 24. august 2012 5 24 /08 /Aug. /2012 10:59
- veröffentlicht in: News - Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

Die 2012 UEFA Fußball Europameisterschaft fand vom 8. Juni bis 1. Juli 2012 in der Ukraine und Polen statt. Im Finale besiegte Spanien Italien und gewann die Europameisterschaft zum zweiten mal hintereinander, und wurde somit wohl die beste Fußballnation überhaupt.

 

Unsere Buzz Story analysiert dieses Ereignis, um zu sehen welchen Einfluss es auf das Web in Frankreich, Spanien, Italien Deutschland und UK hatte. 

 

euro2012.jpg

 

Weltweit war die  Anzahl der Online-Veröffentlichungen, die die Europameisterschaft 2012 erwähnt hatten, ungleichmäßig über die einzelnen Länder verteilt. UK hielt einen Anteil von 42% aller Veröffentlichungen, Spanien dagegen 21%, Italien 17% und Frannkreich einen Anteil von 14%. Deutschland war das ruhigste Land und brachte es nur auf einen Anteil von 6%.

 

Die untere Übersicht stellt die Entwicklung der Veröffentlichungen dar. Sie stiegen kontinuierlich bis zum Start des Events. Während der Veranstaltung fluktuierten die Erwähnungen ein wenig, abhängig von Tag und Ländermannschaft. Die Euro 2012 hat über das ganze Internet viel Aufmerksamkeit verursacht und zum Finale hin ist die Zahl der Veröffentlichungen durch die Decke gegangen.

 

 

EURO2012 02

 

Wie im Chart zu erkennen ist, erzielte Twitter den größten Anteil an Veröffentlichungen zur Euro 2012. Dort wurden fast 87% aller Online-Veröffentlichungen publiziert. Über alle fünf Sprachen entstand eine OTS von 525 Millionen Followern (nicht dupliziert).


euro2012 03

 

 

Am ersten Juli wurde Spanien das erste Land der Fußballgeschichte, dass drei große Meisterschafen in Folge gewann: die Euro 2008, die 2010 Weltmeisterschaft und die Euro 2012. 

 

Also war es keine Überraschung, dass der zweit wichtigeste Online-Kommentator ein spanischer Spieler war: Gerard Piqué. Dennoch war der wichtigste Kommentator insgesamt der Sender ESPN, hier wurde mehr als irgendwo anders über die Euro 2012 gesprochen. Insgesamt wurden mehr als 4,5 Millionen Follower erreicht.

 

euro2012 04

 

Wegen Twitters Vorherschaft, repräsentierten Blogs nur einen kleinen Teil des Buzz um die Euro 2012, in Zahlen 2% aller Publikationen. Aus den über 1.000 Quellen, die wir analysiert haben, sprachen viele der einflussreichsten Blogs in Europa über die Euro 2012 und beweisten damit, wie populär die Meisterschaft bei einem breiten Publikum war. Die Euro 2012 hatte auf jeden Fall einen großen Einfluss innerhalb der europäischen Blogosphäre.

 

euro2012_05.jpg

 

Wenn wir uns das Beispiel des Blogs caughtoffside.com angucken, sieht man, dass hier 467 Artikel über die Euro 2012 verfasst wurden. Das gab dem Blog ein Nummer Eins Ranking innerhalb der Top Sport Blogs auf Ebuzzing und eine riesen Sichtbarkeit für die Meisterschaft.

 

euro2012_06.jpg

 

Ein weiterer interessanter Punkt sind die Mediakosten. Der Graph unten zeigt was eine derartige Präsenz einen Werbetreibenden gekostet hätte, wenn jede Veröffentlichung hätte gekauft werden müssen.

 

euro2012_07.jpg

 

Twitter besaß die größte Bedeutung, da die meisten Veröffentlichungen aus Tweets bestanden. Das Media-Equivalent der fünf Länder beträgt 21,16 Millionen Euro

 

 

Wednesday, 22. august 2012 3 22 /08 /Aug. /2012 10:26
- veröffentlicht in: News - Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

Gucken Sie sich das Ebuzzing Demo-Video für einen Einblick in die aktuelle Situation des Social Video Marktes 2012 an, und ein paar von den großartigen Video-Kampagnen, die Ebuzzing umgesetzt hat.

 

 

 

So weit ist es ein gutes Jahr gewesen und wir sind damit beschäftigt unsere Distributionsplattform zu  innovieren und zu aktualisieren, damit wir den besten Service für hervorragende Marken-Video-Kampagnen bieten können.

 

Um rauszufinden, wie die weltweiten Social Video Expertern Ihnen helfen können, rufen Sie uns an unter 040-696 35 38 73, oder schicken Sie eine Email an sales-de@ebuzzing.com

Thursday, 5. july 2012 4 05 /07 /Juli /2012 10:00
- veröffentlicht in: News - Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

Lest weiter für einen Einblick in die Strategie der Ebuzzing Gruppe, vom Group CEO Pierre Chappaz:

Innerhalb der Ebuzzing Gruppe bin ich der Coach für ein Team von Unternehmern, Entwicklern und Sales-Leuten, die entschlossen sind zu innovieren und groß zu denken. Wir haben im Moment mehr als 200 Mitarbeiter in 6 europäischen Ländern. Ein Drittel unserer Belegschaft (60 Mitarbeiter) besteht aus Entwicklern, was zeigt, wie viele Ressourcen in unsere In-Haus-Technologie gesteckt werden. 


SO-VI-MO: Das Social, Video und Mobile Web
 

Ohne Zweifel sind die drei großen Trends 2012: Social, Video und Mobile.

Als Social Media und Werbegruppe, entwickeln wir Technologien, die es Marken erlauben, ihre Social Video Kampagnen am effektivsten zu verbreiten, und gleichzeitig Internetnutzern innovative (manchen sagen vielleicht auch revolutionäre!) Dienste für Desktop und Mobile-Anwendungen zu bieten.

 

Video ist überall!

Internetnutzer schauen sich Videos auf YouTube und Dailymotion an, aber ebenso auf Blogs, Websites, Facebook… und natürlich folgen Marken diesem Trend: derzeit ist Video das schnellst wachsende Werbeformat.

Der Online Video-Werbemarkt entspricht bereits einem Budget von 1 Mrd. Euro, und laut Forrester Research wird sich diese Zahl bis 2015 verdreifachen.


 

Capture-d-ecran-2012-06-21-a-11.42.08.png

 

Video-Werbung ist das Herz der Strategie der Ebuzzing Gruppe
 

Mit einem Umsatz von 40 Mio. Euro in diesem Jahr – hauptsächlich durch Online Video Verbreitung – ist Ebuzzing der Nummer Eins Video-Anbieter in Europa.


Wir bieten ein absolut einzigartiges Angebot mit einer großen Auswahl an Video-Formaten, die User-Engagement fördern. Mit einer Vielzahl an Netzwerken (Bogs, Online Communities, Websites, Facebook Games) sind Werbetreibende mit denen wir arbeiten in der Lage, die relevantesten Online Communities mit ihren Social Videos zu erreichen.


 

 

 

Mehr als 2.000 Marken arbeiten mit uns in ganz Europa und darüber hinaus weltweit zusammen, und profitieren von unseren Targeting- und Monitoring-Möglichkeiten. Für ein besseres Verständnis unseres analytischen Tools, welches den Impact unserer Social Media Kampagnen für Kunden misst, kann man den folgenden Link zu Ebuzzing Labs folgen! Als öffentliche Version dieses Tools, sind die Labs nur die Spitze des Eisbergs in Bezug auf das, was unsere Technologie leisten kann.

Das technologische Element unserer Video-Verbreitung ist essentiell für unser Geschäft. Deswegen betrachten wir die Werbedienstleistung Ebuzzings als Vertriebsplattform und nicht als Werbeagentur.

 

Innovationen auf der Sozialen Plattform: OverBlog

 Die neue Version OverBlogs, die vor ein paar Tagen in New York gestartet wurde, hat Interesse auf der ganzen Welt verursacht. Stars der globalen Blogosphäre sind bereits auf die überarbeitete Plattform gewechselt.


Wir träumen davon, dieses Interesse der Blogging-Kritiker in einen weltweiten Hit zu verwandeln. Das Zitat von Hergé, das ich bereits oben in meinem Blog hervorgehoben habe, ist nie mehr wahr gewesen: „Nur die, die an ihre Träume glauben, können sie in die Realität umsetzen“.


Ausgestattet mit einem intuitiven, userfreundlichen Design, ist der neue OverBlog die erste Blogging Plattform, die es Bloggern erlaubt, den gesamten Inhalt, den sie im Social Web verbreiten, in einem Stream zu vereinen. Bis jetzt war dieser auf einer Vielzahl von Social Networks und Plattformen für Video oder Fotos verteilt.

OverBlog bietet Erstellern von Inhalten die Möglichkeit ein Publikum aus einer einzigen digitalen Anlaufstelle heraus aufzubauen und so sozialen Einfluss zu nehmen.

Die folgenden Worte sollen nicht abschrecken: “OverBlog ist eine Revolution. Nach den Blogs kommen jetzt OverBlogs. Ein OverBlog can als „Über-Blog“ bezeichnet werden!“

 

 

 

Eine neue, sozialere Version von Nomao, die geo-lokalisierte Suchmaschine, ist da
 

Unsere Entwickler haben wie verrückt daran gearbeitet, um den Start der neuen Nomao Version zu garantieren.

Mit unserem Empfehlungs-Tool können User ihre Lieblingsorte mit ihren Facebook Freunden teilen: Restaurants, Cafes, Schnäppchen-Tipps etc. … Sobald man’s einmal probiert hat, bleibt man drauf hängen!


Mobile?  
 

In wenigen Tagen werden wir unsere neue mobile Version von OverBlog und Nomao starten. Haltet Euch für eine neue So-Vi-Mo Revolution bereit !

Tuesday, 26. june 2012 2 26 /06 /Juni /2012 11:12
- veröffentlicht in: News - Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

banniere-Cannes-Lions

 

Thema des Workshops wird sein:

 

"Der perfekte Mix. Lassen Sie Ihr Video im Social Web buzzen"

 

Unser Social Video Experten-Team wird 7 goldene Regeln zur Erstellung von mitreißendem Inhalt präsentieren. Der Workshop wird am Freitag, dem 22. Juni von 9.30 - 10.30 Uhr und noch einmal von 14.00 - 15.00 Uhr stattfinden.


Rebecca Powell, Globa VP Marketing Ebuzzing erklärt dazu:

 "Social Video ist weit mehr als nur ein Video auf YouTube zu platzieren: damit geht ein komplett neues Set an Berücksichtigungen einher. Denn Marken stehen der riesigen Herausforderung gegenüber Werbemittel zu kreieren, die es Wert sind geteilt zu werden, und Agenturen betrachten vermehrt Engagement als Maß für ROI. Dadurch, dass bereits mit mehr als 2.000 Marken zusammen gearbeitet worden ist, wird Ebuzzing seine Best Practices zur Maximierung von Engagement durch Premium Video Advertising teilen."

 

 

In vier Bereiche unterteilt, ist der Workshop eine Pflichtveranstaltung für Marken und Agenturen, die verstehen möchten, wie man Premium Video Advertising als Hebel und ergänzend zu anderen Kanälen einsetzt. Der Workshop beinhaltet die folgenden Punkte:


- Die goldenen Social Video Regeln - Sieben goldene Regeln ums richtig zu machen


- Die Kunst des Geschichtenerzählens - Bei Social Video geht es nicht darum Views zu verkaufen, es geht darum Geschichten und Unterhaltungen zu verkaufen: die Kunst des Geschichtenerzählens darf dabei nicht zu kurz kommen 


- Damit's in der Praxis klappt - Die Teilnehmer werden in Teams aufgeteilt und bekommen die Aufgabe ihren eigenen spannenden Social Videos zu kreieren.


- Der perfekte Mix - Das Konzept von Social Video Advertising als ein Cocktail Mix wird mit Hilfe von Barkeepern und Cocktails für die Teilnehmer an Ort und Stelle von der Theorie in die Praxis umgesetzt


Die während der Session erstellten Videos werden auf eine speziell für die Cannes Lions geschaffene Facebook Wettbewerbsseite hochgeladen. Die Teams werden dann über Social Media dazu auffordern den geschaffenen Inhalt zu teilen, Kommentare zu hinterlassen und für sie auf der Ebuzzing Facebook Seite abzustimmen, um so Buzz ins Leben zu rufen und das Engagement rund um den Wettbewerb zu steigern.

 

Ebuzzing trackt die Videos mit seinem führenden Monitoring Tool "Ebuzzing Labs" und ernennt die Gewinner, die mit ihrem Video das höchste Engagement verursacht haben. 


Ebuzzing Italien's CEO, Andrea Febbraio - Pionier des Buzz Marketings, wird die Sessions leiten und die 7 goldenen Regeln an Hand echter Beispiele und Case Studies von Marken, die Social Video erfolgreich betreiben, präsentieren. Danach folgt der Kick-Off für den Video Wettbewerb. Die Sessions werden vom Ebuzzing Team unterstützt. Darunter sind VP of Global Marketing, Rebecca Powell, VP of Business Development Jeremy Arditi, Italiens CEO, Andrea Febbrai und Video Executive, Fabio Corona.

 

Der Workshop findet im Workhop Raum des Palais des Festivals statt, um jeweils 9.30 und 14.00 Uhr.

 

Mehr Informationen können hier gefunden werden:

 

http://www.canneslions.com/the_festival/festival_programme/programme.cfm


Tuesday, 19. june 2012 2 19 /06 /Juni /2012 10:59
- veröffentlicht in: News - Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

Créer un Blog

Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Missbrauch melden - Impressum